Systempartner Hagen Cyber Security Blog Logo
Cyber Security auf dem Mac

Cyber Security auf Mac Computern – Warum Apple immer „ein bisschen anders“ ist.

Ist dir schon mal aufgefallen, dass scheinbar immer nur andere Betriebssysteme von Hacking-Attacken betroffen sind als die von Apple? Dies wirft die berechtigte Frage auf, weshalb gerade Geräte des Apple-Universums weniger häufig Ziel von Cyber-Attacken werden. Apple-Computer, die das macOS-Betriebssystem nutzen, gelten unter Nutzern, die auf leistungsfähige und verlässliche Technik setzen, als erste Wahl für ein anständiges Arbeitspferd. Doch wie genau verhält es sich mit der Cyber Security auf Mac Computern in der Praxis? Um diese Frage zu beantworten, ist eine eingehende Betrachtung der Stärken und Schwächen von macOS erforderlich.

Die Stärken von macOS in Sachen Cyber Security

Fundament auf Unix-Basis: Das macOS-System baut auf der Unix-Architektur auf, die in der Entwicklergemeinde für ihre Robustheit und Zuverlässigkeit hoch angesehen ist. Diese Merkmale legen das Fundament für das ausgeprägte Sicherheitsniveau, das macOS bietet.

Vorinstallierte Sicherheitsfeatures: Mit einer Reihe vorinstallierter Sicherheitstools, wie dem Gatekeeper, der den Start unsicherer Apps verhindert, und XProtect, einem Antivirus-Programm gegen bekannte Malware, rüstet Apple macOS gegen vielfältige Bedrohungen.

Der App Store als vertrauenswürdige Softwarequelle: Der App Store dient als primärer Kanal für Software-Downloads auf macOS-Geräten und verringert das Malware-Risiko durch strenge App-Prüfungen, die die Sicherheit und Funktionalität der angebotenen Software sicherstellen.

Kontinuierliche Sicherheitsupdates: Apple stellt regelmäßig Updates für macOS bereit, die neben Verbesserungen auch kritische Sicherheitspatches enthalten. Diese werden oft automatisch installiert, ohne dass der Nutzer aktiv werden muss.

Integration im Apple-Universum: Die enge Vernetzung von macOS mit anderen Apple-Produkten schafft zusätzliche Sicherheitsvorteile. Funktionen wie die iCloud-Schlüsselbundverwaltung und Handoff verbessern die Sicherheit beim Gerätewechsel.

Herausforderungen in der macOS-Sicherheit

Attraktivität trotz geringem Marktanteil: Auch wenn macOS einen kleineren Marktanteil als Windows besitzt, zieht der Premium-Charakter der Geräte weiterhin die Aufmerksamkeit von Hackern auf sich, die nach Ruhm in ihrer Community streben. Denn wer „den Apfel knackt“, der hat es tatsächlich in den Olymp der Hacker geschafft.

Bestehende Sicherheitslücken: Trotz der Sicherheitsanstrengungen von Apple entstehen immer wieder kleiner Sicherheitslücken, die Angreifer für ihre Zwecke nutzen können. Apple ist jedoch bekannt dafür, solche Sicherheitsrisiken zügig anzugehen und den ambitionierten Digitalschurken die Tour zu vermasseln.

Limitierte Auswahl an Fremdanbieter-Sicherheitslösungen: Verglichen mit Windows ist das Angebot an zusätzlicher Sicherheitssoftware für macOS eher begrenzt, was die Wahlmöglichkeiten für erweiterten Schutz einschränkt. Manche Datenschutzvorschriften machen das Vorhandensein bestimmter Programme oder Gerätschaften gegen Cyber Crime notwendig. Da haben Mac-Nutzer dann manchmal das Nachsehen.

Anfälligkeit für Phishing und Social Engineering: Trotz vorhandener Schutzmechanismen wie der Mail Privacy Protection sind Nutzer weiterhin gefährdet durch Phishing oder Social Engineering, Methoden, die die bestehenden Sicherheitsmaßnahmen umgehen können. Dieses Problem hat Apple aber mitnichten alleine! Phishing ist ein generelles Problem, gegen das man nur durch Sensibilisierungen und Schulungen des Teams effektiv vorgehen kann.

Managed Security Services von Systempartner Hagen

Kennst du schon unsere Cyber Security Services für dein Unternehmen? Nein? Dann solltest du dir unbedingt mal unsere Artikel dazu ansehen…

Cyber Sicherheit auf Mac Computern – Ein Fazit

Zusammengefasst bietet macOS eine starke Plattform mit einem umfassenden Set an Sicherheitsfeatures, die Nutzer vor einer Vielzahl von Cyber-Gefahren schützen. Die Kombination aus einer soliden Unix-Basis, eingebauten Schutzmechanismen und dem App Store erhöht signifikant die Sicherheit auf Apple-Computern. Dennoch ist es entscheidend, sich vor Augen zu führen, dass keine Technologie vollständig immun gegen Bedrohungen ist. Nutzer sollten daher immer auf dem Laufenden bleiben, besonders hinsichtlich neuer Sicherheitsupdates, selbst wenn diese automatisch ausgeführt werden. Für weitere Informationen zum Thema „Cyber-Sicherheit und macOS“ stehen wir dir natürlich sehr gerne zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns

Systempartner
Computervertriebsges. mbH
Sauerlandstraße 59
58093 Hagen
Tel.: 02331 80818 55
Mail: info@syshagen.de